Die Nordlichtreise ins Land der Sámi

Wohl kaum ein anderer Ort ist besser geeignet um Nordlichter zu beobachten!

In Utsjoki herrscht eine natürliche Langsamkeit. Bleiben Sie stehen, atmen Sie tief ein und riechen Sie die Düfte der sauberen Natur. Hier bekommen Ruhe und Regionalität einen neuen Sinn. Die lebendige Kultur der Samen bringt viele Geschichten hervor, für alle hier sichtbar und erfahrbar. Während Ihres Aufenthalts erfahren Sie vieles über die Natur des Nordens und die traditionelle Rentierzucht, über die Einwohner und das Leben in diesem nördlichen Dorf.

Utsjoki ist sowohl die nördlichste Gemeinde in Finnland als auch die einzige Gemeinde, in dem der überwiegende Teil der 1.400 Einwohner aus Samen besteht. Die Kultur der Samen wird in Utsjoki noch immer gelebt und es gibt in diesem Gebiet mehr als 10.000 Rentiere. Im Winter hüllen die Nordlichter, der Sternenhimmel und der Mond die Landschaft in eine geheimnisvolle Dämmerung. Im Ort gibt es drei “Ailigas” – “heilige Fjälls”, von denen einer seinen erhabenen Gipfel in der Nähe des Dorfes erhebt.

Die fintouring Bewertung auf einer Skala von 1 - 5 Sonnen

Erlebnis
Natur
Exotik
Ausdauer




1. Tag: Ankunft bei den Sámi und erster Nordlichtspaziergang
Direktflug mit der Lufthansa ab Frankfurt nach Ivalo und Transfer ins 170 km entfernte Utsjoki.

Sie beziehen Ihre Unterkunft und erhalten bei einem köstlichen Abendessen einige Informationen zu den nächsten Tagen.

NEU! Ein wunderschönes Holz-Restaurant mit großer Glasfront und Blick auf den Fluss.

Mit etwas Glück blicken Sie hier beim Essen direkt aufs Nordlicht. Die Bar und der heimelige Kamin laden zum Verweilen ein.

Nach dem Essen gehen Sie mit Ihrem Guide Henry zu Fuß hinaus, um die nähere Umgebung zu erkunden. Die warme Winterkleidung mit Stiefeln, Fäustlingen und Thermooverall gibt er Ihnen dabei auch. Machen Sie sich vertraut mit den Wegen rund um Ihr Feriendomizil, damit Sie an den nächsten Abenden auch selbständig los gehen können, wenn sich das Nordlicht ankündigt.

2. Tag: Schneespaß & Natur pur!
Nach dem Frühstück ist es Zeit, mit den Winteraktivitäten zu beginnen. Sie lernen die richtige Langlauftechnik und erhalten Tipps & Tricks für die Benutzung der Schneeschuhe.

Anschließend unternehmen Sie kurze Touren in der Umgebung mit Ihrem Guide, der Ihnen über die Natur und Tiere der Gegend erzählt. Sie lernen auch, wie man Fußspuren von Tieren liest und vieles mehr. Ihr Guide wird Ihnen zeigen, wie man Feuer macht und Sie kochen zusammen Kaffee am Lagerfeuer. Abhängig von Ihrer Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit, eine alte Angelmethode für das Angeln der Aalraupe zu erlernen.

Nach dem Mittagessen fahren Sie mit Ihrem Gastgeber zu den alten „Kirchenhäusern“ in der Nähe des Dorfes. Die Kirchenhäuser stammen aus dem 18. Jahrhundert, einige sogar aus dem 17. Jahrhundert.

Sie werden auch das „Dorfhaus Giisa“ besuchen, wo Sie schönes Sami-Kunsthandwerk von den örtlichen Handarbeitern bewundern können. Sie lernen auch das Dorf Utsjoki kennen. Rückkehr zum Feriendorf, wo das Abendessen gereicht wird.

3. Tag: Mit den Schneeschuhen auf den Spuren des Polarlichts
Der Tag steht Ihnen wie auch an den nächsten Tagen zur freien Verfügung, damit Sie sich ausruhen können. So bleiben Sie fit, um jeweils für die nächste Nacht auf eine weitere Nordlichtjagd gehen zu können.

Heute steht ein Ausflug mit den Schneeschuhen auf dem Programm.
Als es noch keine Autos und Maschinen gab, bewegten sich die Finnen im Tiefschnee auf altmodischen Birkenholztellern - die Nachfolger davon sind die heutigen Schneeschuhe. Mit diesen werden Sie am Abend auf Nordlichtsuche gehen. Ihr Guide führt Sie sicher durch das baumlose Fjällgebiet fernab von den Lichtern des Ortes. Hier haben Sie die besten Chancen, die sagenumwobenen Nordlichter zu sehen. Bei einem heißen Getränk am Lagerfeuer lauschen Sie den Sagen der Sámi über das Phänomen Nordlicht.

4. Tag: Ausflug zu den Rentieren
Der heutige Abend steht ganz im Zeichen der Rentiere, die für die Kultur und Geschichte der Sámi eine wichtige Rolle spielen.

Was könnte ein besseres Mittel für die Nordlichtjagd sein als ein gemütlicher Rentierschlitten, von dem aus Sie die Ruhe und Schönheit der Natur genießen können? Sie fahren im Rentierschlitten sitzend zu einem kleinen Hügel mit schönen Aussichten. Mit Glück können Sie von hier aus die Nordlichter auf dem Himmel tanzen sehen. Ein warmes Getränk und ein Snack wird Ihnen am Lagerfeuer serviert.

5. Tag: Abends im Schlitten sitzend auf Nordlichtjagd und ein Ausflug zum Eismeer?
Ihr optionales Programm für heute: Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Auto über Nuorgam zum Eismeer. Sie überqueren die Grenze der EU und fahren durch Norwegen zum Arktischen Ozean. In Varangebotn besuchen Sie das Varanger Sámi Museum. Im Museum erhält man viele Informationen über Sámi, die an der Küste gelebt haben. Es gibt dort auch Handarbeiten und traditionelle Kleidung. Nach dem Museumsbesuch geht es weiter nach Nesseby, welches ein traditionelles norwegisches Fischerdorf ist. Kennenlernen des Dorfs. Auf dem Rückweg besuchen Sie das Dorf Tana. In Tana gibt es einige Lebensmittelgeschäfte und einen Laden, der auf die Sámi Handarbeiten spezialisiert ist. Während des Tages wird ein Picknick-Essen gereicht. Die Fahrt von Utsjoki zum Eismeer dauert etwa eine Stunde. Dauer des ganzen Programms ca. 5 Stunden.

Die Verpflegung erhalten Sie, wie an den anderen Tagen, von Ihren freundlichen Gastgebern in Utsjoki.

Am Abend setzen Sie sich gemütlich in den großen Schlitten, der von Motorschlitten gezogen wird. Ihr Guide bringt Sie zu den Plätzen, wo bei günstigen Wetterverhältnissen die Nordlichter besonders gut zu sehen sind. Ein warmes Getränk für unterwegs hat er wieder mit dabei.

6. Tag: Huskysafari à la carte
Nach dem Frühstück geht es optional noch einmal nach Norwegen. Sie überqueren den Fluss Teno, der die Ländergrenze bildet, und fahren zu einer etwa 30 Minuten entfernten Huskyfarm.

Wählen Sie schon zu Hause welche Huskysafari Sie unternehmen möchten. Eine 2stündige Einsteigertour, eine Tagessafari oder eine 2tägige Safari - Sie haben die Wahl!
Sie werden vom Musher und seinen Huskys herzlich begrüßt. Nach einer Einführung in das Lenken eines Hundeschlittens geht Ihre gebuchte Tour auch schon los! Die vorher noch aufgedrehten Hunde werden jetzt ganz ruhig und ziehen Ihren Schlitten sicher durch die wunderschöne winterliche Natur des ursprünglichen Teno-Tals und Fjälls. Bei Ihrer Rückkehr zur Huskyfarm werden heiße Getränke und Snacks serviert.

Nach der Huskysafari werden Sie zurück nach Utsjoki gebracht.

7. Tag: Weiter mit den Huskys oder Entspannung pur
Wenn Sie nicht die 2tägige Huskysafari gebucht haben, können Sie den Tag ganz nach Ihren Wünschen gestalten! Langlaufskier und Schneeschuhe stehen für Sie bereit, um die wunderschöne Umgebung zu erkunden. Oder Sie entspannen ganz gemütlich im Feriendorf?

Das Abschieds-Abendessen wird heute in einer Kota (Lappenzelt aus Holz) bei offenem Feuer gereicht. Vielleicht singt Petri - der Hausherr - auch einen Joik dazu.

8. Tag: Mana dearvan
Nach dem Frühstück wird Ihr Gastgeber zu Ihnen “mana dearvan” sagen. Während Ihres Aufenthaltes werden Sie gelernt haben, mit “báze dearvan” zu antworten.

So wohnen Sie
Das kleine Feriencamp Ihrer Gastgeber - einer Sámi-Familie - besteht aus einem großen Appartement mit 4 Doppelzimmern, die vor allem von Einzelreisenden genutzt werden. Zum Appartement gehören ebenfalls: Essbereich mit Kochnische und Kamin, Wohnbereich mit Aussicht auf den Fluss Teno und die gegenüberliegenden Fjälls, zwei WCs, Sauna und Dusche.

Außerdem gibt es 5 gemütliche Ferienhäuser, jeweils ausgestattet mit 2 Schlafzimmern, Wohnzimmer mit Kochnische, Kamin, Sauna und Dusche/WC.

Einzelreisende können sich eine Ferienhütte teilen oder eines der 4 Zimmer im großen Appartement (Hauptgebäude) bewohnen. Eine Ferienhütte zur alleinigen Benutzung ist mit einem Aufpreis verbunden.

Neu ab 2017! Es wird ein neues Hotelgebäude in Holz-Ständer-Bauweise bis zu den Weihnachtsferien 2016/17 fertig gestellt. Somit kann man in Utsjoki auch "normalen" Hotelstandard mit Doppelzimmern mit eigener Dusche/WC buchen.



Inklusivleistungen
Direktflug ab/bis Frankfurt mit der Lufthansa. Andere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich.

Flughafentransfer zum Hotel und zurück, 7 Übernachtungen in der gewählten Unterkunft inkl. Vollpension, erfahrene englischsprachige Führung, warme Winterkleidung für die gesamte Aufenthaltsdauer, täglich Sauna, Programm wie beschrieben. 20 % Gutschrift auf die Reiseversicherung ohne Selbstbehalt, 24-h-Reiseservicenummer.

Termine
25.2. - 4.3. (A: Faschingsferien!) und 11. - 18.3.2017 (B)

Preis pro Person im Ferienhaus

bei Belegung mit 2 Pers. € 2.098 (A), € 2.048 (B)
bei Belegung mit 3 Pers. € 1.998 (A), € 1.948 (B)
bei Belegung mit 4 Pers. € 1.948 (A), € 1.898 (B)


Preis pro Person im Doppelzimmer Dusche/WC

bei Belegung mit 2 Pers. € 2.148 (A), € 2.098 (B)


Wunschleistungen pro Person

Einzelzimmer im Hotel € 370
Flugzuschlag Lufthansa Zubringerflug bis/ab München von Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Münster oder Paderborn € 125

 

Ein Ausflug mit Auto zum Eismeer € 190
3stündige geführte Langlauftour € 85
4stündige Rentiersafari € 190


Huskyprogramm à la carte

Tagestour mit Huskys, ca. 4 h Schlittenfahrt und Lunch € 398
3stündige Huskysafari, ca. 2 h Schlittenfahrt* € 244
2tägige Huskysafari, mittags los und mittags zurück € 698


*) 2 Personen/ Schlitten

Die gesetzlich vorgeschriebene Kundengeldabsicherung führen wir durch Übergabe des Sicherungsscheins der tourVers Hanse Merkur durch.

P.S. Zuhause bei den Ureinwohnern Lapplands




Haben Sie Fragen? -- Angebot anfordern -- Jetzt buchen